Sanft – gentle

fruehling1

Please scroll down for English  **

Wie sanft und behutsam du mich aus den Verstrickungen löst, Mutter. Ich merke ein Ausdehnen und Zusammenziehen was meine Wahrnehmung der „Wirklichkeit“ angeht. Im „Ich-Modus“erscheint mir alles eng und auf gewisse Weise verkrampft.
Mehr und mehr scheine ich jedoch den Modus wechseln zu können,
eine neue Seinsweise eröffnet sich.
Wie damals, als die Kundalinienergie sich nach oben durch meinen Körper arbeitete,
ist es jedoch wie von deiner sanften Hand gelenkt ein stiller Prozess, keine Explosion.
Ich kann innehalten und erfahre, wie alles ist und sich tut, ohne ein „Ich“. Diese Art der Wahrnehmung ist unglaublich erleichternd und fühlt sich wie „zu-Hause-Sein“ an.
Deine  Gnade, Mutter, deine Gnade…

How gently and delicately you untie my entanglements, Mother. I notice a widening and contracting in relation to what I perceive as „reality“.
In the I-mode everything seems narrow and in a certain sense tense. More and more though I seem to be able to switch the mode and a new way of being opens up.
Like in those years in the past when Kundalini energy was working its way up through my body, it’s not an explosion, but a gentle process, directed by your gentle hand.
Ich can pause and feel how everything is and does itself without an „I“ that is acting.
This kind of perception is incredibly freeing and feels like being home.
Your grace, Mother, your grace…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s