Auferstehung – resurrection

Während ich in meiner Morgenmeditation bei dir sitze, Mutter, schenkst du mir Momente der Klarheit. Wieder erfahre ich, dass das „Reale“ ein Meer von Liebe ist, in dem der „Mangel“ nur dadurch existiert, dass ein kleines, künstliches „Ich“ ihn erfindet.
Wie ein Fisch, der, in einem Bergsee schwimmend, glaubt, ohne Coca Cola zu verdursten.
Wobei all diese Metaphern nur begrenzt wahr sind. Das Problem ist nicht die Not des Fisches, der glaubt Coca Cola zu brauchen, sondern der Fisch in seiner abgetrennten Existenz selbst. Es ist nur eine Scheinlösung, dem Fisch zu sagen, er brauche keine Cola,
denn solange er glaubt Fisch zu sein, wird er glauben, Cola zu brauchen.
Wenn er aufhört, auf seinem Fisch-Sein zu bestehen, wird es kein Bedürfnis nach Cola mehr geben, weil es keinen Fisch mehr gibt und auch keine See.
Und nein, nur vom illusorischen Sein des Fisches ausgesehen kann es aussehen, als ob es dann „Nichts“ mehr gibt. Das Gegenteil ist der Fall. Das Ich-Dasein ist eine kümmerliche Begrenztheit an der wir irrtümlich festhalten.

In my morning meditation while I’m sitting with you, Mother, you give me moments of clarity. Again I experience that the „real“ is an ocean of love, in which the „need“ only exists, because an artificial „I“creates it. Like a fish swimming in a mountain lake and thinking, without  Coke it will die of thirst. Nevertheless all those metaphors are only true up to a point. The problem isn’t that the fish thinks it needs Coke, but the fish in its separated existence itself. It’s an only short-lived solution to tell the fish it doesn’t need Coke, because as long as it believes to be fish, it will believe it needs Coke. If it stops believing in its fish existence, the need for Coke will disappear by itself, because there is no fish and also no lake.
And no, only from the illusionary existence of the fish this appears to lead into nothingness. The opposite is true. The I-existence is the poor limitation we mistakenly cling to.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s